Chronik

1929 Ankauf des Grundstückes am Fürstenweg in Erlangen-Bruck durch Robert Menger

bis 1945 Edelobstanlagen, Gemüse und Obstbaumzucht

nach 1945 Pflichtanbau von 1.000.000 Salatpflanzen zur Ernährungssicherung der Bevölkerung

Gurkensamenproduktion, Versand von Gehölz-Startsortiment für Kleingärtner

ab 1958   Produktion von Schnittblumen, erst Freesien, später Schnittrosen, Nelken, Gerbera, Levkojen,

1960 Betriebs-Übernahme durch Richard Menger

1969 Verlegung des Haupteinganges vom Fürstenweg in den Baumschulenweg

ab 1970 Ausbau des Privatkundenabsatzes von Baumschulpflanzen

1993 Betriebs-Übernahme durch Karl und Winfried Menger

1995  Beginn der Produktion von Beet- und Balkonpflanzen im großen Sortiment (über 200 Sorten und Arten)

1997 Start der Serviceleistung: Kübelpflanzenüberwinterung, gleichzeitig Ausbau der Serviceleistungen um und mit der Pflanze

2002 Spezialisierung auf Kletterpflanzenanzucht

2009 Tomaten zum Selbsternten

2010 Erweiterung des Gemüseanbaus auf Paprika, Chili, Auberginen, Gurken, Bohnen

2013 Karl Menger leitet die Firma alleine
die Firmenadresse wird in Baumschulenweg 15 umbenannt.

Flächen:

Glasflächen 4500 m²

Freilandflächen 1,5 ha

Unser Betrieb ist Mitglied bei:

Bund deutscher Baumschulen

Aktionsgemeinschaft GartenBaumschulen in BdB

Gartenbaugruppe Erlangen

Ihre Regionalgärtnerei

Erzeugerring für Hochbaumschulpflanzen in Bayern e. V.

Bayerische Baumschulbörse

Gesellschaft deutscher Rosenfreunde